20.08.13 Ankunft

Aus dem angenehm temperierten Deutschland sind wir nun das erste Mal im Hochsommer nach Samos geflogen.
Wenn man mich noch vor ein paar Jahren gefragt hätte, ich wäre nie auf die Idee gekommen, aber so ändern sich die Zeiten – die Schulferien zwingen dazu, auch wenn Herbst und Frühjahr natürlich viel sinnvoller wären zum Wandern.
In Samos lag gestern ein großes Kreuzfahrtschiff der Reederei Costa.

image
Es ist schon beeindruckend dieses riesige Schiff vor den kleinen Häusern zu sehen.
Davor steht man wie vor einem Hochhaus.
Ich bin mal gespannt, wie am Freitag die Aida wirkt.
image

Danach waren wir noch schnell am Psili Amos West im Wasser.
image

Mal schauen, was heute (später) der erste Wandertag bringt.

4 comments to 20.08.13 Ankunft

  • Vanessa

    Ich würde auch sehr gerne mal auf die „Blumeninsel“ reisen. Wir haben letztes Jahr den Korfu-Trail absolviert und wollen nun noch mehr Weitwanderwege in Griechenland unternehmen. Ein GPS Gerät haben wir bisher noch nicht. Allerdings hat mein Mann zur Navigation sein Roaming-Handy dabei. Mit den günstigen Auslandspreisen kann man auch mal auf einer Webseite wie dieser nach Routenbeschreibungen schauen. Und dann gibt es ja noch Google Maps.
    Gibt es auf Samos auch einen zusammenhängenden Trail oder empfehlen sie uns Tagestouren?

  • Hallo Vanessa,
    Roaming braucht es dazu sicher nicht. Ein spezielles GPS Gerät ist auch nicht nötig um auf einem Track zu bleiben. Du kannst dir daheim die Tracks auf ein Smartphone laden und die Karten von Open-Street-Map dazu. Die Software (ich verwende das kostenlose Orux-Maps für mein Android Smartphone) macht den Rest.
    „Weitwanderwege“ gibt es auf Samos keine. Da, soweit ich weiß, das wilde Campen in Griechenland verboten ist und es auf Samos keine Campingplätze gibt, scheitert das schon daran.
    Auch habe ich bisher den Begriff „Blumeninsel“ für Samos noch nicht gehört.
    Gruß
    Rainer

  • Vanessa

    Habe jetzt mal nachgeschaut, also Samos ist auch bekannt als Blumeninsel Griechenlands, denn man kann dort ganz erstaunliche Gewächse sehen, z.b. ein Strauch mit Blüten, die aussahen als seien sie aus Wachs modeliert. Das muss ich als begeisterte Hobbygärtnerin und Blumenlieberhaber unbedingt mal in Echt sehen. Danke für die Infos zum elektonisch-gestützten Wandern.

  • Da hab ich doch wieder etwas dazu gelernt.
    Wie man am besten einem Track folgt mit einem normalen Smartphone muss ich, wenn wir daheim sind mal eine Seite schreiben – wollte ich schon längst mal tun.
    Gruß
    Rainer

Leave a Reply